Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

NES – das Kürzel steht für pure Magie, die einen Zaubertrank aus unterschiedlichen Stilen und Sprachen entstehen lässt: Flamenco, Jazz, Pop, Klassik und andalusisch-arabische Melodien fließen ein, hinreißend gesungen, voller Anmut und Emotion, ein unwiderstehlicher Mix aus explosiver Expressivität, voller Tiefe und Intimität.

NES, das sind David Gadea, ein spanischer Perkussionist, der mit Flamenco- und Jazzgrößen um die Welt tourte, Matthieu Saglio, ein französischer Cellist, der seinem Instrument Tausende an Klangfarben entlockt, und Nesrine Belmokh, eine französisch-algerische Sängerin und Cellistin voller Anmut, Leidenschaft und Grazie, die der legendäre Dirigent Daniel Barenboim einst in sein weltbekanntes „East Western Divan Orchestra“ holte. Mit ihrem 2018 auf dem Label ACT erschienenen Debütalbum „Ahlam“, arabisch für „Traum“, erobern die drei aus dem Stand die Herzen von Publikum und Kritikern in ganz Europa. Die „London Times“ wählte das Album unter die Besten des Jahres.

Nesrine Belmokh (voc) | Matthieu Saglio (c, voc) | David Gadea (perc)

Eintritt: 20 € (erm. 17 €)